Warum Firmen eine bAV anbieten

Fürsorgepflicht ist für viele Unternehmer der Hauptgrund, eine betriebliche Altersversorgung anzubieten. Der Rechtsanspruch spielt dagegen eine untergeordnete Rolle, so das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung.

Um die Alterssicherung der Arbeitnehmer zu stärken, gibt es seit einigen Jahren einen gesetzlichen Anspruch, dass der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern die Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung stellt. Der Arbeitnehmer kann dabei durch eine Gehaltsumwandlung, also durch Teile seines Gehaltes oder Sonderzahlungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld, eine Zusatzrente aufbauen. Manche Arbeitgeber übernehmen die Kosten beziehungsweise Beiträge für die bAV auch komplett alleine.

Über die Form der bAV entscheidet der Arbeitgeber. Unter anderem ist die Einzahlung in einen Pensionsfonds, eine Pensionskasse oder eine Direktversicherung möglich. Arbeitnehmer, deren Arbeitgeber von sich aus keine bAV anbieten, können eine Entgeltumwandlung über eine Direktversicherung fordern.

Fürsorgepflicht als Hauptgrund

 

Die Fürsorgepflicht ist der Studie zufolge für 90 Prozent der befragten Führungskräfte eine „sehr wichtige“ oder „eher wichtige“ Motivation, die bAV in ihrem Betrieb anzubieten. Der Rechtsanspruch der Mitarbeiter spielt dagegen nur für 70 Prozent der Verantwortlichen eine Rolle. Ihre Mitarbeiter wollen 62 Prozent durch das Angebot binden. 60 Prozent erhoffen sich dadurch eine höhere Motivation ihrer Angestellten.

 

Mehr als die Hälfte, nämlich 53 Prozent, sehen auch in der Verringerung der Lohnnebenkosten durch die bAV einen wichtigen Grund, warum sie ihren Mitarbeitern dies anbieten. Arbeitgeber können die Beiträge zur bAV zum einen als Betriebsausgaben geltend machen und zum anderen Lohnnebenkosten durch Einsparungen von Sozialversicherungs-Beiträgen reduzieren.

Bewerten Sie uns

bereits 2 Jahre in Folge!

Ihr Versicherungsmakler Thomas Kempers
Brandheide 86
59071 Hamm
Telefon: 02381 33 81 556 02381 33 81 556
Mobiltelefon: 015111511975
Fax: 0321 21267533
E-Mail-Adresse:

Hilfe im Schadensfall

Sie benötigen dringende Hilfe bei der Abwicklung eines Schadenfalles? Wir stehen  auch außerhalb der Bürozeiten für Sie zur Verfügung:

 

Eine kurze Mail an: schaden@babs24.de genügt! 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Best Advice BeratungsService 2012