Direktversicherung aus Arbeitgebersicht

Die Direktversicherung bietet drei Durchführungswege:
1) Arbeitnehmerfinanziert
2) Arbeitgeberfinanziert
3) Arbeitnehmer- und Arbeitgeberfinanziert


Die umfangreiche Tarifpalette, die seit 2005 steuerfreie Entgeltumwandlung und der einfache Transfer bei einem Arbeitgeberwechsel macht die Direktversicherung zur beliebtesten bAV in kleinen und mittelständischen Betrieben.



Durch eine Arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung durch Entgeltumwandlung, spart der Arbeitgeber Sozialversicherungsabgaben und senkt so die Lohnnebenkosten:

Günstig für Sie als Arbeitgeber
Mit der Entgeltumwandlung können Sie auf einfache Weise den Entgeltumwandlungsanspruch nach § 1 a BetrAVG erfüllen.

Außerdem sparen Sie Lohnnebenkosten – bei einem Umwandlungsbetrag von z.B. 216 EUR ganze 41,74 EUR monatlich. Und bei 10 Mitarbeitern beträgt die Lohnnebenkostenersparnis bereits 417,40 EUR im Monat!

 



bAV statt VL

VL – mit Nebenkosten verbunden
Wenn Sie Ihren Mitarbeitern VL-Leistungen (max. 40 EUR im Monat) zahlen, fallen hierauf sowohl Steuern als auch regelmäßig Sozialabgaben an. Diese belasten das nach Abführung der VL-Anlage verbleibende Nettogehalt Ihres Arbeitnehmers. Aber auch Sie als Arbeitgeber werden mit den Lohnnebenkosten zur Kasse gebeten.


bAV – die bessere Alternative
Wird der VL-Betrag in der betrieblichen Altersvorsorge angelegt, spart der Mitarbeiter erstens Steuern, zweitens entfallen für Sie und Ihre Arbeitnehmer die Sozialversicherungsabgaben auf den vollen Anlagebetrag.
Es kommt noch besser: Im Vergleich zu VL können Ihre Mitarbeiter mit Hilfe der gesetzlichen Förderung zur Direktversicherung bei gleich bleibendem Nettogehalt oft mehr als doppelt so hohe Anlagebeträge für ihre Altersversorgung erzielen.


Gleiches Netto, doppelte Vorsorge

In der beispielhaften Rechnung kostet die VL-Anlage monatlich 22 EUR. Die hierauf entfallenden Steuern und Abgaben entsprechen ca. 40 EUR Brutto, die der Mitarbeiter zusätzlich für die bAV verwenden kann.
Zusammen mit den 40 EUR VL ergibt das ganze 79 EUR für die Altersversorgung. Mit der bAV statt VL werden bei gleichem Netto also doppelt so hohe Anlagebeträge ermöglicht.


So funktioniert´s in der Praxis
Sie vereinbaren mit Ihrem Mitarbeiter für die Dauer des Arbeitsverhältnisses die Umwandlung der bisherigen VL zu Gunsten einer betrieblichen Altersvorsorge. Der VL-Vertrag geht damit nicht verloren, sondern kann ruhend fortbestehen. Auch wenn der Mitarbeiter die VL bisher nicht genutzt hat, kann er seine Altersvorsorge durch bAV optimieren, indem er künftig statt VL den Bruttozuschuss zur Gehaltsumwandlung wählt.


Die Direktversicherung bietet Ihnen eine ganze Reihe von attraktiven Vorteilen:


- Einfachste und unkomplizierte Abwicklung


- Erfüllung des Arbeitnehmer-Rechtsanspruchs auf Entgeltumwandlung

   nach § 1 a BetrAVG


- Keine Bilanzberührung


- Keine Kosten für Verwaltung oder Pensionssicherungsverein


- Flexible Beitragszahlung im Rahmen des § 3 Nr. 63 EStG


- Steuerfreiheit der Beiträge bis 4 % der jeweiligen Beitrags-

  bemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung (BBG

  West) zuzüglich Aufstockungsbetrag von 1.800 EUR, wenn nicht

  zugleich Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge pauschal versteuert

  werden


- Sozialabgabenfreiheit der Beiträge bis 4 % der BBG


- Leistungen zur Alters- Hinterbliebenen- und Berufsunfähigkeits-

  absicherung möglich


- Bei vorzeitigem Ausscheiden Vertragsfortsetzung durch den

  Arbeitnehmer oder den Folgearbeitgeber möglich


- keine betriebsfremden Risiken

 

 



Bewerten Sie uns

bereits 2 Jahre in Folge!

Ihr Versicherungsmakler Thomas Kempers
Brandheide 86
59071 Hamm
Telefon: 02381 33 81 556 02381 33 81 556
Mobiltelefon: 015111511975
Fax: 0321 21267533
E-Mail-Adresse:

Hilfe im Schadensfall

Sie benötigen dringende Hilfe bei der Abwicklung eines Schadenfalles? Wir stehen  auch außerhalb der Bürozeiten für Sie zur Verfügung:

 

Eine kurze Mail an: schaden@babs24.de genügt! 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Best Advice BeratungsService 2012